Die besten und wichtigsten Tipps für das Bizepstraining

 

Richtig warm machen vor dem Bizepstraining

Bei allen Übungen rund um das Bizepstraining ist es sehr wichtig, den Muskel vor dem Training erst richtig warm zu machen. Durch das Warm Machen wird der Muskel gut durchblutet und für die schwere kommende Belastung beim Bizepstraining vorbereitet. Dafür eignen sich Übungen mit sehr wenig Gewicht sehr gut. Wer sich vor dem Training nicht richtig und vor allem ausreichend warm macht, riskiert Verletzungen die ein eventuelles Pausieren für die nächsten Trainingseinheiten bedeuten.

 

Wie oft den Bizeps trainieren?

Der Bizeps ist ein im Verhältnis sehr kleiner Muskel der nicht mehr Training als andere Muskelgruppen benötigt. Den Bizeps mehrmals in der Woche zu trainieren bringt nicht gleich mehr Erfolg. Deshalb ist es ausreichend das Bizepstraining ein mal in der Woche zu absolvieren, da dieser auch beim Rückentraining durch die verschiedenen Klimmzüge trainiert wird. Sollte der Bizeps sich für die nächste Trainingseinheit nicht vollständig regeniert haben, ist es vielleicht sinnvoll das Training um einen Tag zu verschieben. Diverse Proteine können die Regeneration des Muskels beschleunigen, wobei ein längerer Muskelkater meißt nur in den ersten Trainingseinheiten statt findet.

 

Welche Übungen sind empfehlenswert für ein effektives Bizepstraining?

Sehr wichtig ist es für das Bizepstraining verschiedene Übungen zu wählen, die den Bizeps möglichst abwechslungsreich trainieren. Bizepscurls, Hammercurls und Konzentrationscurls sind drei sehr gute Übungen die den Bizeps in der Länge und auch für ein gesteigertes Volumen trainieren. Am besten ist es aber Übungen zu wählen, die einem selbst Spaß machen. Eine klare Empfehlung für das Bizeps Training ist der einarmige Bizepscurl auf der schrägen Hantelbank. Diese Übung in „Slow Motion“ ausgeführt bringt in der Regel sehr gute Erfolge und ist dabei gut auszuführen. Unter „Bizepstraining mit Geräte“ findest du eine Auswahl an Übungen für dein Hantel Training.

 

Wie viel Sätze, Übungen und Wiederholungen für das Bizeps Training?

Drei verschiedene Übungen mit jeweils 3 Sätzen und 7-10 Wiederholungen sind ausreichend um den Bizeps zum Muskelwachstum anzuregen. Das Gewicht sollte deshalb immer erhöht werden, wenn mehr als 10 Wiederholungen mit dem aktuellen Gewicht geschafft werden. Wer aber meint, dass drei Sätze nicht ausreichend sind um den Muskel ausreichend zu beanspruchen, der kann natürlich einen weiteren anhängen der als Beispiel etwas anders ausgeführt wird wie die vorherigen. Wenig Gewicht und dafür hoch auf ungefähr 20 Wiederholungen können an dieser Stelle sehr gut mit untergebracht werden.

 

Welche Pausenzeiten für das Bizepstraining?

Da der Bizeps ein relativ kleiner Muskel ist, sind Pausenzeiten von rund 60 Sekunden zwischen den Sätzen und 3 Minuten nach jeder Übung ausreichend. Wer die Pausenzeiten länger wählt, geht ein, dass der Bizeps nicht ausreichend ausgelastet wird während dem Training. Es geht während dem Training darum dem Körper einen Reiz oder ein Signal zu geben, dass der Muskel in jetziger Größe zu schwach ist um das notwendige Gewicht zu bewegen. Dieser Reiz kann nur gesetzt werden, wenn der Muskel vollständig an seine Grenze gebracht wird.

 

Training mit oder ohne Geräte?

Das bleibt dir selbst überlassen aber am besten ist es, dafür die passenden Geräte zu wählen. Damit lassen sich im Normalfall bessere Ergebnisse erzielen und das Training macht auf Dauer mehr Spaß. Welche Geräte für das Bizepstraining absolut geeignet sind erfährst du unter „Geräte für das Bizepstraining“ wo wir die einstellbare Hantel von DialTech etwas vorstellen, die optimal für das Hantel Training ist.